Hicks! 06.12.2012

weihnachtlicherhicks

Hicks! 06.12.2012

Aber so ganz auf den Glühwein will ich dann doch nicht verzichten, schließlich erinnert mich der Duft, die Gewürze und auch vielleicht der Rotwein an Weihnachten. Und selbstgemachter Glühwein (guter Wein, Orangen, Zimt, Nelken …..) kann man doch nicht mit dem Weihnachtsmarktgetränk vergleichen, oder?

Habt ihr Tipps? Eure Glühweinstandler des Vertrauens? Euer Lieblingsrezept?

Für unser „Adventskränzchen“  hab ich mir überlegt einen Glühweinsirup mit Sekt zu machen – es muss ja nicht immer warm.

Selbstgemachter Glühweinsirup!

Zutaten

4 Kardamonkapseln

1 Liter trockener Rotwein

¼ Liter Wasser

1 Stange Zimt

4 Sternanis

8 Nelken

3 Bio-Orangen

1-2 Bio-Zitronen (je nach Geschmack)

1 Vanilleschote

400 g Zucker

Zuerst benötigen wir einen tiefen Topf, da kommt dann Rotwein, Wasser, Zimtstange, Nelken und Sternanis hinein. Die Kardamonkapseln im Mörser zerstoßen oder einfach gemahlenes Kardamon verwenden und ebenfalls in den Topf geben. Deckel drauf und aufkochen lassen.

Die Bio-Orangen und Zitronen heiß abwaschen und trocknen. Eine Orange in Scheiben schneiden und zum Wein geben. Für ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Den Glühwein jetzt vom Herd nehmen und durch ein Sieb gießen!

Zurück im Topf kommt jetzt die Vanilleschote und Mark hinein. Die restlichen Orangen und Zitronen (würd ich nur eine) auspressen und mit dem Zuckern in den Glühwein geben. Das Ganze muss jetzt noch einmal aufkochen und bei starker Hitze ca. 15-20 Minuten köcheln. Bei gelegentlichem Umrühren wird der Glühwein reduziert und zum Sirup. Vanilleschote und Zimtstange herausnehmen.

Jetzt geht’s ans umfüllen in die Flasche und gut verschließen nicht vergessen.

Servieren könnt ihr den Sirup mit Sekt oder ihr verschenkt ihn als Gastgeschenk!

 

Eure Bäckerin V.

3 Kommentare
  • eva Dezember 7, 2012 um 8:45 am

    klingt das lecker! das probiere ich auch… ist der alkohol nach dem reduzieren wohl weg?
    ich denke da an nicht-alkohol-trinkende freunde…

    liebste grüße,eva

    ps: eure idee und eure seite sind der kracher! 😉

  • isabella Dezember 17, 2012 um 8:10 am

    klingt lecker!
    wie lang ist so ein sirup dann ca. haltbar?

  • Guerilla Dezember 17, 2012 um 8:22 am

    liebe isabella, ich würde mal sagen im kühlschrank schon einige wochen. ist so ähnlich wie mit marmelade. liebe grüsse

Hinterlasse eine Antwort